Feuerlöscher im Auto

Jährlich brennen in Deutschland mehrere tausend Autos. Oft entsteht dabei ein Totalschaden. In vielen Fällen kann das jedoch vermieden werden, wenn die Flammen schon in der Entstehung mit einem Feuerlöscher bekämpft werden. Leider sind jedoch noch immer viele Autos nicht mit einem Feuerlöscher ausgerüstet.

Oft beginnen Autos im Motorraum aufgrund von undichten Ölleitungen oder defekten elektrischen Kabeln zu brennen, aber auch Unfälle sind vielfach für den Fahrzeugbrand verantwortlich.

Dank Hollywood sehen viele Menschen von Löschversuchen ab, haben sie doch das Bild von explodierenden Autos im Kopf. In der Realität muss man eine Explosion jedoch nicht fürchten. Oft braucht es mehrere Minuten bis sich ein kleiner Autobrand zu einem Vollbrand ausweitet. Zeit genug um die Flammen auszumerzen.

Was tun bei einem brennenden Auto?

  • Bleiben Sie möglichst rasch stehen. und schalten Sie den Warnblinker ein
  • Steigen Sie aus und öffnen Sie die Motorhaube, dabei sollten Sie seitlich stehen, da Stichflammen hinausschießen können.
  • Löschen Sie nun stoßweise in der Windrichtung. Versuchen Sie nicht die Flammen auszumerzen, sondern die Glut zu löschen. Nachdem der Brand gelöscht ist, warten Sie noch, ob die Flammen nach einiger Zeit wieder auflodern.
  • Nach dem Löschen dürfen Sie das Fahrzeug nicht mehr in Betrieb nehmen, sondern in die Werkstatt geschleppt werden. Wenn Sie den Brand schnell genug löschen, sind die Schäden meistens nur gering.

Welche Feuerlöscher fürs Auto?

Für das Auto empfehlen sich 1-2 Kilogramm schwere Löschsprays oder Feuerlöscher. Pulverlöscher sind nicht empfehlenswert, da sie einerseits durch die Nebelwirkung die Sicht von anderen Autofahrern behindern und andererseits schwere Löschschäden am Auto anrichten. Das Auto ist nach dem Einsatz eines Pulverlöschers in der Regel ein Totalschaden. Stattdessen sollten Schaumlöscher zum Einsatz kommen. Im folgenden Video sehen Sie, wie ein Fahrzeugbrand effektiv gelöscht werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.